Login

Spielberichte 19/20

Punktspiele vom 12.01.2020

Details

1.Mannschaft

Lief es für die 1. Vertretung zum Ende des Jahres recht vielversprechend mit zwei überraschenden Erfolgen gegen Wilkau-Haßlau und Vielau war an diesem Wochenende beim Lokalderby gegen den Tabellenzweiten Post SV Crimmitschau nichts zu holen. Am Ende hieß es 13:2 für die Gastgeber. Nur Mario Werner und Gunter Pfeifer konnte ein Match gewinnen.

Spielbericht

2.Mannschaft

Die zweite Mannschaft musste beim Tabellennachbarn Obercrinitz/Hartmannsdorf ran. Erstmals in dieser Saison in bester Aufstellung konnte am Ende ein knapper 9:6 Erfolg gefeiert werden. Der Grundstein war unsere bärenstarke Mitte die mit Stefan Scholz und Bert Bonke insgesamt 4 Punkte beisteuern konnten. Beide Teams agierten auf Augenhöhe so dass erst das letzte Einzel des Tages zwischen Falko Kramer und Siegfried Peter die Entscheidung zu Gunsten der Gäste brachte.

Werdau mit. Klaus Köhler(0,5), Michael Schwedler (1), Stefan Scholz (2,5), Bert Bonke (2,5), Falko Kramer (1,5), Volker Lungkwitz (1)

Spielbericht

Punktspiele vom 16./17.11.19

Details

1.Mannschaft

Die erste Mannschaft musste sich am Samsatg erneut wie in der Vorwoche einem direkten Tabellennachbarn geschlagen geben. In der Vorwoche hies der Gegner Obercrinitz. Nach guten Start mit zwei gewonnen Doppeln konnte in der folgenden Einzelrunde nur Lutz Koch ein Spiel gewinnen. Analog der Spielverlauf gestern gegen stark Ersatzgeschwächte Remser. Wieder guter Beginn in den Doppeln, aber die drei gewonnen Einzel von Mario Werner, Lutz Koch und Gunter Pfeifer sind dann einfach zu wenig. Werdau rutsch damit auf Platz 8 der Tabelle mit mageren 4 Punkten. Es scheint wenig realistisch das bei den beiden Ausstehenden Partien gegen Vielau sowie Wilkaus-Haßlau noch Punkte auf der Haben Seite hinzukommen.

2.Mannschaft

Die zweite Mannschaft macht es nicht besser und rennt ebenfalls seit Saisonbeginn ihrer Vorjahresform hinterher. Letzte Woche setzte es eine deutliche, aber zu erwartenede Niederlage mit 14:1 in Hohenstein bei dem Bert Bonke den Ehrenpunkt für die Werdauer holte. Diese Woche ging es dann Zuhause gegen den vorletzten Meerane. Werdau, bis dato letzter,konnte seit langer Zeit mal wieder auf seine  Nr. 1 Klaus Köhler zurückgreifen, dafür fehlte aber unser zweier Michael Schwedler. Die Meeraner mussten ebenfalls auf zwei gute Leute verzichten. Beim Gastgeber der eigentlich von der Papierform her überlegen schien, kann momentan fast kein Spieler sein "normales" Können abrufen und es wurde so im Prinzip eine Not gegen Elend Partie. Werdau kann in den Doppeln mit 2:1 vorlegen und muss doch zwischenzeitlicher 6:2 Führung bis zum letzten Spiel warten, als Gert Blechschmidt den erlösenden neunten Punkt holt und zwei wichtige Punkte in Werdau bleiben. Die Gäste gaben sich trotz des Rückstanden nicht auf und konnten von 7 fünf-Satz Spielen 5 für sich entscheiden. Hier fehlt den Werdauern momentan der nötige Biss und das Selbstvertrauen um solche Partien zu gewinnen. Werdau kann durch den 9:6 Erfolg mit Meerane die Plätze tauschen, sollte aber spätesten in der Rückrunde eine Steigerung hinlegen um nicht in den Abstiegsstrudel zu geraten.

Werdau mit: Klaus Köhler (1,5), Stefan Scholz (2,5), Falko Kramer (1), Bert Bonke (1,5), Volker Lungwitz (1,5), Gert Blechschmidt (1)

Punktspiele vom 26./27.10.19

Details

 

1.Mannschaft

Unsere 1. konnte am Sonntag Morgen einen klaren Sieg gegen Tabellenschlusslicht und das insgesamt nicht konkurrenzfähige Team von TuS Hohenstein einfahren. 14:1 hieß es am Ende für die Gastgeber. Damit klettern die Werdauer mit 4 Zählern auf Platz 5 der Tabelle. Allerdings sollte der Erfolg Selbstvertrauen geben wenn es am 09.11. in Obercrinitz an die Tische geht. Die Obercrinitzer sind hinter den Werdauern in der Tabelle und könnten durch einen Sieg auf Abstand gehalten werden..

2.Mannschaft

Die zweite Vertretung kommt leider nicht in Schwung. Durch Ausfall des ersten Paarkreuzes verlor man gegen an sich harmlose Lichtensteiner mit 10:5. Gegen die auf Sicherheit und Material Wirkung setzende Gastgeber fand fast kein Werdauer ein richtiges Rezept. Trotz 2:1 Führung nach den Doppeln konnten anschließend lediglich drei Einzel gewonnen werden. Stefan Scholz und Volker Lungwitz scheiterten im Entscheidungssatz am Gegner. Die Werdauer bleiben damit auf Platz 9 der Tabelle mit einem mageren Pünktchen, was sich auch im nächsten Spiel kaum ändern wird, wenn es zum Spitzenreiter nach Hohenstein geht.

Punktspiele vom 28.09.19

Details

1.Mannschaft

Westsachsenliga: Einen ersten Saisonerfolg gab es für die Werdauer im Kellerduell bei der Rotation in Langenbach.11:3 hieß es am Ende für die Werdauer. Bereits drei gewonnene Eingangsdoppel legten schon zu Beginn die Richtung fest.Auch Nachwuchsspieler Erik Trinks konnte mit zwei gewonnen Einzelspielen glänzen. Was der Sieg gegen die insgesamt nicht konkurrenzfähige Rotation Wert war zeigt sich am kommenden Sonntag wenn es Zuhause gegen die SG Callenberg

Werdau mit: Mario Werner (2,5), Lutz Koch (0,5), Jörg Warsitz (2,5), Chris Steinbach (2,5), Gunter Pfeifer (1,5), Erik Trinks (2,5)

Spielbericht

2.Mannschaft

Kreisliga: Im Gegensatz zur ersten Mannschaft blieb der zweiten ein Erfolg verwert. Gegen den Klassenprimus St. Egidien gab es die erwartete Heimniederlage. Die fiel mit 1:14 relativ hoch aus, da die Werdauer in den meisten Spielen bei den Satzergebnissen sehr nahe dran waren. Letztendlich wäre es aber nur Ergebniskosmetik gewesen. Den einzigen Erfolg des Tages konnte Falko Kramer nach einer Aufholjagd gegen Patrick Lang verbuchen. Bleibt zu hoffen, das sich die Personalsituation bis zum WE wieder entspannt wenn es ebenfalls Zuhause gegen Obercrinitz geht.

Spielbericht

Punktspiele vom 06.10.19

Details

1.Mannschaft

Westsachsenliga: Beim heutige Heimspiel gegen die SG Callenberg blieb den Werdauern ein weiterer Erfolg verwert. Durch Urlaub bzw. Krankheit zweier Leistungsträger konnten die Werdauer nicht mithalten und verloren am Ende 5:10. Bereits zur Pause lagen die Gastgeber 3:6 zurück. In Runde zwei konnte nur noch Chris Steinbach und Mario Werner punkten.

Werdau mit: Mario Werner (2,5), Jörg Warsitz (1,5), Chris Steinbach (1), Erik Trinks, Niklas Kux, Andreas Hofmann

Spielbericht

2.Mannschaft

Kreisliga: Ein letztendlich gerechtes Unentschieden stand heute gegen die Spielgemeinschaft Obercrinitz/Hartmannsdorf auf dem Papier. Leider wieder nicht in bester Besetzung lag Werdau nach den Doppel 1:2 hinten. Danach folgte ein auf und ab beider Mannschaften bei der sich keine einen größeren Vorsprung erspielen konnte.Die Germanen hatten eigentlich den Sieg vor Augen, haben aber bei gleich drei Fünf-Satz Spielen Nerven gezeigt.Stark von Bert Bonke der ohne Training zwei seiner Einzel und das Doppel an der Seite von Falko gegen das Einserdoppel Matzel/Brückner T. gewinnen konnte. Norbert Meier, bekannt für seine Rückhandschüsse im Sekt oder Selters Stil, hatte durch seine ruhige Spielweise mehr Sekt im Spiel und konnte ebenso mit zwei Einzelpunkten glänzen. Den Punktgewinn sicherte uns dann unser Spitzendoppel Schwedler/Pflugbeil die sich klar miit 3:0 gegen das insgesamt unharmonisch wirkende Doppel Matzel/Brückner T. durchsetzen konnten.

Werdau mit: Michael Schwedler (1,5). Stefan Scholz, Falko Kramer (0,5), Bert Bonke (2,5), Jörg Pflugbeil (1,5), Norbert Meier (2)

Spielbericht

Keine Punkte zum Saisonstart

Details

Bei beiden Mannschaften war in den ersten beiden Punktspielen noch einiges an Sand im Getriebe.So startete die 1. Herren mit einer 6:9 Lokalderby Niederlage gegen Crimmitschau. Beim zweiten Spiel der Saison ging es zum Favoriten nach Hohenstein. Der 12:3 Endstand täuscht aber etwas über die insgesamt gute Performance der Werdauer hinweg. Schließlich wurden insgesamt 7 Partien erst im Entscheidungssatz entschieden - leider 5x für die Hausherren. In zwei Wochen geht es zur Rotation nach Langenbach wo ein Sieg in Reichweite sein sollte.

Der zweiten erging es nicht viel besser. Zum Saisonauftakt konnten einige Spieler bedingt durch die lange Sommerpause nicht ihr volles Potential ausschöpfen. So verlor man etwas unglücklich mit 6:9 in Remse. Am darauffolgenden Spieltag herrschte bei der 2. Mannschaft bereits wieder Alarmstufe "Rot" wegen akuten Spielermangels. Der Ausfall von gleich 4 Stammspielern konnte nicht kompensiert werden und man verlor gegen Chemie Zwickau deutlich mit 11:4. Besonders ärgerlich wenn man bedenkt das man in bester Aufstellung womöglich zwei Punkte in Werdau gehalten hätte. Nichtsdestotrotz muss man nach vorne schauen, auch wenn es in  2 Wochen gegen St. Egidien geht - eine der besten Mannschaften seit Jahren in der Kreisliga.

   
© TSV Germania Werdau